Kommentare 0

«Wave to Day» – Ausgabe Mai 2019

Liebe Klienten, Freunde und Bekannte

Heute starten wir einen neuen Aspekt in unserer Arbeit und beleuchten die einzelnen Lebensbereiche, die hinter dem 360ºRUNDUM -Konzept stehen.

360ºRUNDUM besteht aus 8 Teilbereiche wie:

  • Spirit
  • Gesundheit
  • Beziehungen
  • Domizil/Wohnen
  • Arbeitswelt
  • Finanzen
  • Kompetenzen
  • Umwelt

Alle Lebensbereiche beginnen mit dem «Spirit», dem Geist in den Wassern (wir bestehen aus 70% Wasser), in der «Flasche Mensch», der auch Lebenshauch ist und etwas über das Temperament, die «Seele», den Ursprung und seine Bestimmung erzählt.

In der nordamerikanischen Kultur der Indianer ist der Geist, der über allem steht, das allumfassende Geheimnis bzw. die Große Kraft, die in allen Wesen, Dingen, Tätigkeiten und Erscheinungen enthalten ist. Wenn alltägliche Dinge über herausragende oder ungewöhnliche Eigenschaften verfügten, wurde ihnen Spirit zugeschrieben, eine höchste Macht für die übernatürlichen, persönlich gedachten «Eigner» von Wesen oder Gegenständen. Jedem Menschen, Tier, oder Pflanze, den Steinen, den Wolken, usw wurde dieser Spirit zugestanden, als alles um uns herum «beseelt» ist, einer höheren Ordnung unterstellt. Ohne diesen Spirit gäbe es kein Leben auf Erden, da «Spirit» der Ursprung allen Seins ist.

Spirit bezeichnet aber auch unsere Werte, die der Gesellschaft (welche das Kollektiv vorgibt), wie auch unsere eigenen, ganz persönlichen. Er bestimmt, in welcher Geisteshaltung wir leben, wie wir den Alltag – alle Tage – angehen, er bezeichnet die Sinnhaftigkeit unseres Dasein und wie unsere Ausrichtung ist. Ob wir einer sinnstiftenden Arbeit nachgehen, wie wir mit den Mitmenschen umgehen, der Umwelt, der Tier- und Pflanzenwelt, den Ressourcen unserer Erde, wie wir unsere Freizeit gestalten, alles hat seinen Ursprung im «Spirit».

Ob und wie der Mensch seinen eigenen Spirit lebt, oder sich leben lässt von seinem Umfeld, ob er einen Perspektivenwechsel vornehmen will oder nicht (wenn er in die Irre gegangen ist), wird von seiner Absicht und seiner Ausrichtung, seinem Standort bestimmt. Wir von BIONFOMED können ihm bei einem Positionswechsel helfen, diesen mit ihm zusammen analysieren und Schritte zur Anleitung geben, wie ein solcher Perspektivenwechsel ins tägliche Leben umgesetzt werden kann.

In diesem Sinne appelliere ich an Euch ALLE, hin und wieder Eure Position zu hinterfragen, «lebe ich, was meine Bestimmung ist, oder ist das, was ich tue auch das, was ich tun will?» Wir können Ihnen mit unseren Instrumenten und Anleitungen helfen, einen Richtungswechsel vorzunehmen, wenn Ihr Standort nicht mehr passend scheint, oder Sie das Gefühl haben, nicht den Traum Ihres Lebens zu leben.

In diesem Sinne grüssen wir Sie ALLE Herzlich

 

Daniel Schwander 

und

Team BIONFOMED

 

Die Rubriken:

  • Aus dem Praxisalltag: Von weissen und schwarzen Schafen im Therapiealltag.
  • Sport: Veterinär, ein weiteres Segment aus unserem Angebot. «Ihre Tiere liegen uns am Herzen» und wir verstehen uns auch ohne Worte.

 

Veranstaltungen (siehe auch Veranstaltungskalender):

 

 

Aus dem Praxisalltag

Von weissen und schwarzen Schafen im Therapiealltag

Aufgrund von unserem publizierten Aufruf an die Pferdebesitzer im Wave to Day Februar 2019 hatte sich eine Dame gemeldet, die schon seit längerem Probleme mit ihrem Pferd hatte. Sie hatte uns den Auftrag per Telefon erteilt, was genauso bindend ist, wie eine schriftliche Bestellung.

Zuerst einmal winde ich hier allen meinen ehrlichen und treuen Kunden ein lobendes Kränzchen. All jenen nämlich, die unsere Arbeit wohlwollend unterstützen, indem sie unsere Leistungen termingerecht bezahlen. Das ist nicht immer selbstverständlich, wie nachfolgende Geschichte belegt. Ihnen Allen also mein grosses Dankeschön, denn ohne Ihre Wertschätzung könnten wir unsere Arbeit für Sie nicht tun.

Die ehrliche und sinnstiftende Beziehung, die wir dabei gemeinsam eingehen, wäre unmöglich ohne gegenseitigen Respekt. Ich danke Ihnen Allen auch für das Verständnis, wenn Abrechnungen nicht immer zeitnah erfolgen, ich mahne auch nicht sofort nach Ablauf von 30 Tagen Zahlungsziel. Mir ist es wichtig, dass wir gemeinsam – Sie als Kunde und ich als Therapeut – eine achtsame Verbindung miteinander pflegen, die auf Offenheit und Vertrauen basiert, ohne die meine therapeutische Arbeit unmöglich wäre.

Und nun zu den schwarzen Schafen, von denen es leider im Therapiealltag immer mal wieder welche gibt. Stellvertretend für alle zeige ich Ihnen im abgekürzten Verfahren nachfolgendes Beispiel auf, der Einfachheit halber Frau P. genannt:

Aufgrund von unserem publizierten Aufruf an die Pferdebesitzer im Wave to Day Februar 2019 hatte sich eine Dame gemeldet, die schon seit längerem Probleme mit ihrem Pferd hatte. Sie hatte uns den Auftrag per Telefon erteilt, was genauso bindend ist, wie eine schriftliche Bestellung.

Wir hatten Ihr angeboten, Ihren Vierbeiner genau zu analysieren und eine sinnstiftende Behandlung anzuregen. Sie war einverstanden, dass wir diese Arbeit für sie in Angriff nahmen. Im Vorfeld schlug sich das in fast 2 Std Arbeit nieder. Bevor es jedoch zur Behandlung vor Ort kam, stoppte diese Dame ohne eine Angabe von Gründen kurzfristig die weitere Zusammenarbeit und war nicht mehr zu erreichen. Es war, als sei sie in der Versenkung verschwunden.

Als alle Versuche über Wochen nicht fruchteten, mit besagter Pferdebesitzerin per E-Mail oder Telefon in Kontakt zu kommen oder einen Modus Vivendi zu finden, wie die aufgelaufenen Kosten ausgeglichen werden konnten, sahen wir uns gezwungen, der Auftraggeberin eine Rechnung zu stellen.

Nach Erhalt unserer Rechnung behauptete die Kundin plötzlich frech, auf unsere Combox gesprochen und den Auftrag storniert zu haben, was wir leider nicht nachvollziehen konnten, weil sich nirgendwo (weder bei mir noch bei meiner Mitarbeiterin) ein Eintrag finden liess.

Unsere Antwort an sie:

«Schön, dass die Rechnung den Weg zu Ihnen gefunden hat. Sie haben uns den Auftrag erteilt die Aktion Sommerekzem (165.—anstatt 465.–) für Ihr Pferd durchzuführen, die wir mit einer umfassenden Analyse inkl. Besendung auftragsgemäss zu einen grossen Teil gemacht hatten. Die Beratung und die informationsfeldgesteuerte Frequenztherapie direkt vor Ort steht noch aus.

Leider konnten wir sie für eine Terminvereinbarung bisher noch nicht erreichen; doch wir sind guten Mutes, dass dies ebenfalls noch klappen wird und wir das komplette Programm unseres sehr grosszügigen Angebotes noch vervollständigen können.

Wir danken Ihnen für den Auftrag und die entsprechende Überweisung und freuen uns, Sie und Ihr Pferd vor Ort persönlich kennen zu lernen. Geben Sie uns bitte Bescheid wann wir Sie besuchen können.»

Von da an wurde es ein bisschen bizarr.

 

Antwort von Frau P:

«1. habe ich erfahren, dass ich leider schon bald den Job verliere und ich jeden Rappen sparen muss

  1. gebe ich meinem Pferd das Zusatzfutter welches er die letzten 2 Jahre schon hatte und vertragen hatte»

 

Anmerkung der Redaktion:

Hätte die Dame von ihrem Jobverlust berichtet (statt abzutauchen und sich zu verleugnen), wäre sicher eine Lösung zu finden gewesen, wie eine Rechnung bezahlt werden kann – da sind wir immer sehr kooperativ. Aber ein Pferd deswegen leiden zu lassen, weil eine Behandlung nicht gemacht wird – ist das verantwortungsvolles Handeln?

Und was hat das Zusatzfutter mit der ausstehenden Behandlung zu tun?

Sommerekzem hat nicht explizit mit Futter zu tun, sondern entsteht infolge einer allergischen Reaktion auf den Speichel von stechenden Insekten (Zitat Wikipedia).

  

Antwort BIONFOMED:

Sie haben bei uns den Auftrag platziert, Ihr Pferd zu analysieren und entsprechende Vorbereitungen für eine Behandlung vor Ort vorzunehmen. Dies hatte zur Folge dass Ihr Pferd für mindestens 2 Wochen über die Ferne per Quantenphysik behandelt wurde. Ein Rücktritt des Auftrages nach Ausführen der Arbeit ist für mich relativ schwierig nachzuvollziehen. Bei uns sind damit Kosten von CHF 250.- entstanden. Natürlich verrechnen wir Ihnen die versprochenen rabattierten Ansätze, was wir mit den CHF 165.- entsprechend gemacht haben.

 

Antwort von Frau P:

«Ich bitte Sie erneut von dem hohen Rechnungsbetrag abzusehen. Da:

  1. mein Pferd sich vor ein paar Wochen massiv anfing zu kratzen (so fest war es noch nie)
  2. eine Ferndiagnose kaum soviel kosten kann
  3. ihr nie vor Ort wart
  4. Ich mit meinem Tierarzt gesprochen habe und dieser auch zweifelt an eurer Behandlungsmethode»

 

Anmerkung der Redaktion:

  1. eben, das Pferd braucht eine Behandlung.
  2. Was wissen denn die armen Leute, wie wir arbeiten, wenn sie uns nicht kennen lernen wollen?
  3. s.o.
  4. Ein Tierarzt ist ein Fachmann mit schulmedizinischer Grundlage, was jedoch keine Kenntnisse in Mikrostrom oder Informationsmedizin voraussetzt. Es scheint jedoch Geld für den Tierarzt vorhanden zu sein!? Der arbeitet sicher nicht umsonst.

 

Antwort BIONFOMED:

Wir versuchten es dann mit einer Parabel und erzählten in einer Geschichten, dass wer immer einen Auftrag erteilt (sei dies mündlich oder schriftlich), dieser bindend ist.

 

Antwort der Kundin:

«Was erzählen Sie mir da bloss für Märchen?! Sie müssen ja reichlich Zeit haben um mir die Combox zu füllen und eine laaaaaaange email zu schreiben. Ich sehe es ein, mit Ihnen kann man nicht reden. Sie gehen leider keinen Schritt auf mich zu.

 

Ich werde Ihnen die Rechnung also zahlen, was mich aber sehr verärgert und ich meine Schritte einleiten werde. Ich kann aber aus finanziellen Gründen nicht den ganzen Betrag auf einmal zahlen. Werde daher den Betrag in Raten zahlen.

Tragisch und traurig, dass man pferdehalter die alles versuchen für ihre pferde, so über den tisch ziehen muss. traurig so was!»

 

Anmerkung der Redaktion:

Würde die Dame tatsächlich alles für ihre Pferde tun, wie sie behauptet, wäre sie bereit gewesen, eine alternative Heilmethode kennen zu lernen, die ihrem Pferd eine mögliche Hilfe darstellen könnte. Das gesamte Prozedere, das wichtig ist, um den Heilungsverlauf anzustossen (unsere Methode ist schliesslich erprobt), jedoch mitten drin abzubrechen, ohne uns die Möglichkeit zu geben, vor Ort das Pferd und die Situation kennen zu lernen, in welchem dieses Pferd lebt (oder sollten wir hier sagen, leben muss?), zielt nicht auf das Wohl eines Tieres, sondern ist lediglich eigennützigen Vorteilen einer Pferdebesitzerin zuzuschreiben, die dann noch nicht einmal ehrlich sein kann. Tja, was soll man dazu sagen!

Und dann, wir wären sicher Schritte auf Frau P. zugegangen, hätte sie uns von ihren finanziellen Engpässen erzählt. Das Wohl eines Tieres ist uns wichtiger, als schnöder Mammon.

 

Nachtrag von BIONFOMED:

Schön ist, dass Frau P. unterdessen den Weg zu einer Zahlung von CHF 55.- gefunden hat. Wir sind guten Mutes, dass auch die restlichen Zahlungen noch eintreffen werden.

 

6 Segmente: Sport

«Schnellere Regeneration … besser Leistung» Dass Ihre Ziele SMARTS erreicht sind, ist unsere Pasion.

Spezifisch – Messbar – Attraktiv – Realistisch – Terminierbar – Selbstbestimmt

 

„Als ehemaliger Spitzensportler und heutiger Coach und Therapeut für Spitzensportler in diversen Sportarten bin ich oft konfrontiert mit übertrainierten und geistig müden Sportlern. Der Druck Höchstleistungen vollbringen zu wollen, sei es durch inneren Antrieb oder externen Druck durch das Umfeld, führt zu oft dazu, dass sich der Sportler nicht mehr spürt und dadurch sich zu hohen Risiken und Überbelastungen aussetzt und/oder in Kauf nimmt.

​​​​​​​Die Folgen sind oft schwere Verletzungen, ausgebrannt sein bis hin zum Karriereende. 

Damit ein Sportler Höchstleistungen zum richtigen Zeitpunkt abrufen kann braucht es optimale Vorbereitungen zum Training und Wettkampf. Die zentrale Herausforderung darin ist dem Sportler eine optimale Regeneration zu ermöglichen. Und genau da setzt Mikrostrom in Kombination mit den richtigen Frequenzen an. In Unterstützung mit den modernen quantenphysikalischen Messmethoden und deren effizienten und in Echtzeit darstellbaren Informationen helfen wir dem Sportler in all seinen Aktivitäten zum Erfolg.

Schnellere Regeneration, bessere Leistung, mehr Erfolg und somit mehr Freude im Sport!“

Daniel Schwander

 

BIONFOMED als Partner und Begleiter von Sportlern und Sportvereinen hat das Ziel, auf der Grundlage von SMARTS den Erfolg effizient und nachhaltig zu begleiten. Die Instrumente, welche BIONFOMED einsetzt oder einsetzen lässt, haben klare Ziele, sind messbar, modern und 24 Stunden pro Tag flexibel einsetzbar. So kann der Sportler jederzeit und überall begleitet und in seiner Zielverfolgung unterstützt werden.

 

Was versteht BIONFOMED unter SMARTS

Spezifisch

Ganz konkret und spezifisch formulierte Ziele werden erarbeitet. Dazu analysieren wir mittels modernen quantenphysikalischen Messmethoden, was das Objekt (der Sportler, der Club, der Verein) für Potentiale, Perspektiven und Positionierungen hat und schauen diese unter einem ganzheitlichen Aspekt (siehe Produkte 360ºRUNDUM von BIONFOMED) an.

Messbar

Die Ziele sind so definiert, dass wir mit den Werkzeugen von BIONFOMED oder auch anderen eine klare „vorher wie nachher“-Analyse machen können. Dies beinhaltet Messungen der Herzratenvariabilität, Blut (mit einem Sportarzt, Arzt), quantenphysikalische Messungen, Echtzeit Messungen über die Zeit des Wettkampfes oder in der Erholungszeit, Fragebögen über das Befinden und Coachings sowie Gespräche.

Attraktiv

Sowohl die Ziele wie auch die Art der Begleitung inklusive der Werkzeuge (Tool-Box) sollen attraktiv und motivierend gestaltet sein. Alleine mit der im Einsatz stehenden Technologie und deren Möglichkeiten ist eine hohe Attraktivität gegeben.

Realistisch

Es ist uns steht wichtig, dass Ziele erreicht werden können. Durch die ganzheitlichen Analysen ist es uns auch möglich, die notwendigen Schritte klar zu definieren und an den Sportler zu adressieren. Konkret geht dies von der Ernährung, dem Schlafrhythmus, Trinkverhalten, der Bewegungsintensität, dem Erholungsraum, Trainingsaktivitäten bis hin zur wohnpsychologischen Effekten, der Arbeitssituation, dem Beziehungsnetz und dem Persönlichkeitsentwicklungspotential oder der Motivationen aus.

Terminierbar

Ein gutes Ziel ist dann ein gutes Ziel, wenn es einen klaren Start, einen Mittelteil und ein Ende hat. Weiter braucht es Meilensteine, welche die Nachhaltigkeit und Langfristigkeit unterstützen. Und die Ziele werden auf Wettkämpfe, Pausen und andere saisonale Vorkommnisse abgestimmt!

Selbstbestimmt

Ein weiterer für BIONFOMED sehr wichtiger Punkt ist die Selbstbestimmtheit und somit die Eigenverantwortung und Unabhängigkeit. Wir haben die Grundphilosophie, dass jeder Mensch sich selbst in den Mittelpunkt rücken soll und aus intrinsischen Motivationen und in Freude den Sport ausübt. Egal ob als Hobby oder Beruf. Alle Werkzeuge und Tools, welche BIONFOMED anbietet, können darum gekauft, gelernt und so für sich in Eigenregie eingesetzt werden.

 

Wie sieht eine Zusammenarbeit mit BIONFOMED aus?

Analyse – Diagnostik – Behandlung – Begleitung  

 

BIONFOMED begleitet den Sportler vollumfänglich mit allen Möglichkeiten nach dem Prinzip SMARTS. Dazu findet ein erstes Treffen mit Instruktion, Bedürfnisabklärung und erste Zielsetzungen statt. Daraus resultieren Hausaufgaben sowohl für den Sportler wie auch für BIONFOMED.

Bei einem zweiten Treffen werden die Zielsetzungen komplettiert. Die Behandlungen, Beratungen, Coachings und technischen Unterstützungen starten nach Plan.

Im Fokus liegt dabei die Stärkung des Sportlers körperlich, seelisch und mental. Dazu kommen Ernährung, Schlafrhythmus, Trinkverhalten, Bewegungsintensität, Erholungsraum, Trainingsaktivitäten bis hin zu wohnpsychologischen Effekten, Arbeitssituation, Beziehungsnetz und Persönlichkeitsentwicklungspotential oder Motivationen zur Analyse, Beratung und falls notwendig Umsetzung von Korrekturen.

Das gleiche Prinzip läuft auch für einen Sportclub ab, wobei hier noch stärker auf globale Bedürfnisse und betriebswirtschaftliche Aspekte Wert gelegt wird.

Wichtig ist,den Sportler oder den Sportverein Schritt für Schritt an die technischen Möglichkeiten und deren Handling heranzuführen. Dazu finden individuelle Schulungen und Coachings statt. Die Individualität und persönliche Note ist uns da sehr wichtig.

 

Welche Werkzeuge (Tool-Box) können dazu eingesetzt werden?

Nachfolgen finden Sie einen Überblick über die im Moment eingesetzten Werkzeuge (Tool-Box) von BIONFOMED. Fast alle Werkzeuge können bei uns gekauft, gelernt und für sich selbst, für die Familie oder gewerblich eingesetzt werden. Schauen sie unter den Angeboten in die Tool-Box für weitere Informationen oder rufen uns unter +41 52 502 34 47 an.

  • Informationsfeldgesteuerte Frequenztherapie (diverse Arten)
  • FSM – Frequenzspezifischer Mikrostrom nach McMakin
  • Herzratenvariabilitätsmessungen
  • Quantenphysikalische Mess- und Behandlungsmethoden (Informationsfeld Technologie)
  • Beobachtung von Dynamischen Prozessen in Echtzeit (RealTimeWaver)
  • Coachings
  • Ernährungsberatung

 

Was können diese Werkzeuge (Tool-Box) für Sie tun?

Immunsystem

Das Immunsystem beim (Spitzen)Sportler steht ständig unter Hochspannung. Die komplexe Interaktion zwischen mentalen und körperlichen Prozessen, als Resultat dauerhafter Belastungen, sind für das Immunsystem kontinuierliche Gratwanderungen.

Wirkungsweise

Mit unseren Werkzeugen (informationsfeldgesteuerte Frequenztherapie, FSM  McMakin von TimeWaver) sind wir in der Lage, das Immunsystem zielgerichtet und systematisch zu unterstützen. Hier müssen Millionen von Prozessen verarbeitet, ausgeglichen und optimiert werden. Die Gewebebeschädigungen durch Krankheitserreger, eingedrungene Mikroorganismen und fremde Substanzen, sollen jetzt zielgerichtet mit den richtigen Frequenzen bekämpft werden, um damit das Immunsystem zu unterstützen. Auch die mechanischen und biochemischen Barrieren (Haut, Schleimhaut, Augen, Atemwege, Mundhöhle, Magen, Darm und Harntrakt) sollen systematisch unterstützt werden. Auf Zell-Ebene sollen die Zellen des Immunsystems angesprochen werden und damit eine Unterstützung für das ganze Spektrum sein.          ​​​​​​​

Studien

Die Wirkung von Mikrostrom auf Zytokine
​​​​​​​C. McMakin;  2005 Retrospektive klinische Studie an 54 Patienten mit Fibromyalgie nach zervikalen Schleudertrauma der HWS wurde eine Reduktion der Serumkonzentration infammatorischer Zytokine Interleukin 1, Interleukin 6, Tumor Nekrose Faktor Alpha und Substanz P beobachtet, plus eine Steigerung der Freisetzung von Beta-Endorphinen und Cortisol. ​​​​​​​

Leistungssteigerung

Um eine Leistungssteigerung auf eine verantwortliche Weise stattfinden zu lassen ist – neben einer normalen systematischen und zielgerichteten Trainingsbelastung – der entscheidende Faktor einer richtigen und schnellen Regenerationsphase.

 

Ziel: Den Ertrag der „Super-Kompensationsphase“ zu erhöhen und dadurch mehr Trainingsarbeit leisten zu können. Ergebnis: eine signifikant steigende Trainings- und Leistungskurve. Die Leistungsfähigkeit nimmt zu und eine Steigerung des „Overload Prinzips“ wird dadurch möglich. Ein sorgfältig ausgewähltes Programmprotokoll unterstützt und sorgt für wichtige Bedingungen während der Trainingsprozesse, wie Aufbau der Kapillaren und roten Blutkörperchen, Optimierung der Sauerstoffaufnahme, Unterstützung von Herzmuskel (Schlagvolumen) und Herz-Lungen-Kreislauf. Die Periodisierungs-Phase wird dadurch optimal unterstützt und führt zu besseren Trainings-Ergebnissen.

Mentaler Support

Zu viel mentaler Stress hat u.a. die Neigung, wichtige Koordinations-Fähigkeiten und mentale Prozesse zu blockieren. Das gesamte Potential an technischen und taktischen Fähigkeiten der Sportler kann nur maximal abgerufen werden, wenn ein grosses Mass der Entspannung (Alpha-Wellen 8-12 Hertz.) in beiden Gehirnhälften vorhanden ist.

Kreative, kognitive, automatisierte Abläufe und Reflexe,sollen zusammenarbeiten, um eine optimale und mentale Leistung zu garantieren. Die Voraussetzung dafür ist – während einer Sportleistung – im Alpha Bereich zu sein. Spezielle mentale Entspannungs-Programme (Kraniale Elektrotherapie Stimulation) sorgen dafür, dass die beiden Gehirnhälften im Alpha Bereich zusammenfinden können. Mögliche Ergebnisse: Zunahme der Entspannung, Kreativität, Bewusstsein, Zunahme von Fokus und Klarheit, die letztendlich im Sportbereich ihren Einfluss haben können.        ​​​​​​​

Regeneration

Je besser und schneller die Regeneration, desto besser sind die Bedingungen um optimal zu leisten. Dieses „Regenerations-Prinzip“ ist für BIONFOMED in Zusammenarbeit mit den technischen Systemen von TimeWaver Sport das wichtigste Ziel und die Triebfeder. Wenn der Sportler genügend Energie hat und völlig regeneriert am Start erscheint ist der Erfolg sehr nah.

Die Regeneration beginnt in der Zelle. Hier liegt unsere Expertise.
Das Regenerations-Programm beschäftigt sich mit der sofortigen Regeneration nach dem Spiel und/oder Training. Eine sofortige Unterstützung innerhalb der ersten zwei Stunden nach einem Wettkampf sorgt dafür, dass die natürliche Regeneration von körperlichen und mentalen Prozessen viel schneller stattfinden kann. Herzmuskel und Herz-Lungen Kreislauf werden unterstützt. Das hat die Stabilisierung des Elektrolythaushaltes und die zielgerichtete Unterstützung des Bewegungsapparates und der Muskulatur zur Folge. Gleichzeitig sorgt ein hormonelles Gleichgewichtsprogramm für die notwendige Entspannung.        ​​​​​

Schmerzen

Verletzungen und Schmerzen gehen Hand in Hand. Gleichzeitig arbeiten wir dann auf der Verletzungs- als auch auf der Schmerz-Ebene. Ein spezielles Protokoll soll einen parallelen Verlauf der Behandlung auf beiden Ebenen bewirken.

Das Ergebnis ist eine schnellere Regeneration des Gewebes und eine Schmerzreduktion. Dazu beinhalten diese Schmerz Programme auch Pre- und Post-operative Verwendungen. Ausleitung von Schmerz- und Anästhesie-Mitteln, Optimierung des Lymph-Systems, Unterstützung von Leber und Nieren. Dies gehört zum Spektrum der Schmerz-Programme. Dadurch soll eine schnellere Regeneration des Gewebes und ein optimieren des ganzen Ausleitungs-Systems möglich sein.

Verletzungen

Verletzungen sind stressvolle Situationen für Sportler, ungeachtet des Niveaus. Sportverletzungen werden unterschieden in endogene und exogene Verletzungen. Endogen bedeutet, dass die Verletzung ohne äussere Einwirkung auftritt, wie zum Beispiel bei einer Überanstrengung.

Exogen bezeichnet eine Verletzung, die einem beispielsweise in einer sportlichen Auseinandersetzung vom Gegner zugefügt wird. Die am häufigsten auftretenden Verletzungen sind Verstauchungen und Prellungen, Knochenbrüche und Verrenkungen sowie Verletzungen von Sehnen, Bändern und Muskeln. Sowohl für endogene als exogene Verletzungen gibt es unterschiedliche Programme. Das Beschleunigen von Verletzungsregenerationsprozessen findet auf Zellebene statt, in Kombination mit der Steuerung des oben geordneten hormonellen Systems. Diese Wechselwirkung ist der Schlüssel und wichtigste Bedingung für eine erfolgreiche Beschleunigung des Regenerationsprozesses. Durch ein sorgfältig ausgewähltes und ausgewogenes Programmprotokoll soll ein hormonelles Gleichgewicht (Epiphyse, Hypophyse, Nebennieren, Parasympathikus) gefördert werden. Gleichzeitig werden zielgerichtet Belastbarkeit sowie die Vitalität des Bewegungsapparates und der Muskulatur unterstützt.

Die gezielte Mikrostrom- und Frequenzübertragung in verletztes Gewebe soll auch den Zellstoffwechsel anregen und körpereigene Reparaturmechanismen bzw. Regenerationsprozesse zeitnah auslösen und fördern.

Einsatzgebiete:

  • Knochen
  • Knochenstoffwechselstörungen
  • Muskeln und Sehnen
  • Bänder
  • Arthrose​​​​​​​
  • Bandscheibe
  • Beschleunigung von Heilungsprozessen
  • Schmerzreduktion
  • Post-Operative Verwendung

 

Mit BIONFOMED unterwegs: Wir können Sie in Ihren sportlichen Bedürfnissen und Zielen ganzheitlich und auf allen Ebenen begleiten. Ihr Erfolg ist unsere Passion! Kommen Sie einfach auf uns zu! Wir freuen uns auf Sie!

 

Ich hoffe es hat Ihnen viel Spass gemacht den «Wave to Day» – Ausgabe März 2019 – zu lesen. Gerne dürfen Sie diesen an Ihre Freunde, Bekannte oder andere Interessierte weiter leiten.

IHR

TEAM BIONFOMED

 

und IHR  Daniel Schwander
 
Biontologe®, Psychologischer-und Ernährungsberater, Betriebswirt und Controller, Berater für Medizinische Produkte

 

 

 

You need to add a widget, row, or prebuilt layout before you’ll see anything here. 🙂
You need to add a widget, row, or prebuilt layout before you’ll see anything here. 🙂

Schreibe eine Antwort