Kommentare 0

«Wave to Day» – Ausgabe Juli 2018

Liebe Klienten, Freunde und Bekannte

In der Nacht vom 27. auf den 28. Juli 2018 stand mit der längsten Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts ein blutroter Mond am Himmel. Von etwa 21.30 bis gegen 23.15 Uhr Schweizer Zeit war die Scheibe des Vollmonds in ein rötliches Licht getaucht.

Das Sonnenlicht schien durch die Erdatmosphäre auf den Mond. Dabei wurde in der Atmosphäre das ganze Licht weggestreut – ausser dem roten Lichtanteil – und nur das rote Licht kam beim Mond an.

Die nächste totale Mondfinsternis von ähnlicher Länge wie am 27. Juli ist erst wieder für das Jahr 2123 zu erwarten. Ebenfalls bemerkenswert bei diesem Blutmond war die Nähe des Mars zur Erde, eine Konstellation die so nur alle 105.000 Jahre vorkommt.

Es ist immer ein magischer Moment, wenn sich das kosmische Gefüge derart verändert, dass es Staunen und gleichermaßen Ehrfurcht hervorruft.

Die Druiden und Wicca sahen den Mond als weiblich an. Der sich ständig w

andelnde Mond, die Zeiten von abnehmendem und zunehmendem Mond wurden mit den Zyklen der Frau verbunden. Die Mondgöttin stand für Intuition, wurde mit dem Element Wasser assoziiert und barg die Geheimnisse der Dunkelheit und der Nacht. Auch der Jahreswechsel der alten Kelten wurde nach dem Mond gefeiert.

Der Mars, der rote Planet, steht für Feuer, Willenskraft, Energie und Aggression. In allen Kulturen hatte und hat der Mars eine herausragende Rolle. Die alten Ägypter kannten i

hn als „Horus, den Roten“, während die Inder ihn als „Angaraka“ (glühende Kohle) bezeichnen und die Chinesen schlicht als „Stern des Feuers“. Seine aggressiven Aspekte wurden vor allem in seiner Funktion als Kriegsgott deutlich. Die Römer und Griechen verehrten Mars als Kriegsgott, für die Azteken war er der Zerstörer von Städten und Menschen und die Babylonier verehrten ihn als Gott der Unterwelt und des Krieges „Nergal“.

Die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts hatten zahlreiche Menschen rund um den Globus verfolgt. Während in Indien am Freitag Hindu-Tempel geschlossen wurden, um die angeblich von verdunkelten Himmelskörpern ausgehende negative Energie zu bannen, wurde in Afrika das Ereignis als magischer Moment zelebriert.

In den davor vorangegangenen Tagen war bei vielen Menschen der Einfluss auf das Zellgewebe deutlich zu spüren. Er zeigte sich durch starke Herausforderungen oder eine extreme Müdigkeit, Ängstlichkeit, löste unbewusste Ängste aus, Energielosigkeit oder Orientierungslosigkeit.

Bei solchen oder anderen Störungen kann ich Ihnen jederzeit helfen, wieder in die Mitte zu kommen. Zögern Sie also in solchen Fällen nicht, mich zu kontaktieren.

Und nun wünsche ich Ihnen allen eine beschwerdefreie warme Jahreszeit mit langen Tagen voller Wunder.

Herzlichst
Ihr Daniel Schwander

PS: Dieser Newsletter wird eher kurz gehalten infolge Ferienzeit.

Die Rubriken:

  • Aktuelles aus meinem Praxisalltag: Voranzeige Gesundheitsmesse Rapperswil / Jona
  • TimeWaver HOME:  Ausbildung –  Anwender in Energie- und Informationsfeld gesteuerten Frequenztherapie für Mensch, Tier, Sport und Fitness
  • Geschichten, die das Leben schrieb: „Ich kannte Elisabeth Haich“ – Ein Erlebnisbericht von Evelyne Mayer

Veranstaltungen (siehe auch Veranstaltungskalender):

 

Aktuelles aus meinen Praxisalltag: Voranzeige Gesundheitsmesse Rapperswil-Jona

 

Ferienhalber erscheint hier diesmal keine Praxis-Geschichte, sondern die Voranzeige für die Gesundheitsmesse Rapperswil / Jona mit 2 Vorträgen sowie der Möglichkeit, den TimeWaver HOME persönlich auszuprobieren. Bitte schauen Sie auch im Veranstaltungskalender nach.

 

Die 5. Gesundheitsmesse findet im Kreuz (St. Gallerstrasse 30 in Rapperswil/Jona) statt und lädt mit interessanten Ausstellern an 4 Tagen für Körper, Geist & Seele zu spannenden Vorträgen und kreativen Workshops ein.

Die Öffnungszeiten: Do. 14-20  | Fr. 11-20  |  Sa. 11-20 |  So. 11-18

Gesundheitsmesse:

Aussteller an der Gesundheitsmesse in Rapperswil-Jona

Am 30. August (14:00 – 16:30 Uhr) lade ich Sie zum Workshop «Gesundheit beginnt in der Zelle» ein, in welchem Sie erfahren, wie eine erhöhte Zellmembranspannung dazu führen kann, sich gesünder und fitter zu fühlen.

Workshop: Gesundheit beginnt in der Zelle – Aushändigen eines Gutscheines um dies auszuprobieren

http://daniel-schwander.ch/event/workshop-gesundheit-beginnt-in-der-zelle-an-der-gesundheitsmesse-in-rapperswil-jona/

Am 2. September (12:00 – 13:00 Uhr) erfahren Sie im Vortrag «Mit Quantenphysik zum Unternehmenserfolg» wie Sie mit Quantenphysik zu mehr Erfolg, Zufriedenheit und Gesundheit kommen.

Vortrag: Mit Quantenphysik zum Unternehmenserfolg

http://daniel-schwander.ch/event/vortrag-mit-quantenphysik-zum-unternehmenserfolg-an-der-gesundheitsmesse-in-rapperswil-jona/

Mehr dazu auf meinem Veranstaltungs-Kalender.

 

TimeWaver HOME: Anwender in Energie- und Informationsfeld gesteuerten Frequenztherapie für Mensch, Tier, Sport und Fitness geboren!

Nachfolgend darf ich Euch mit grosser Freude mitteilen, dass der Kurs für TimeWaver HOME Anwender ab Oktober startet. Jeder Anwender oder auch zukünftige Anwender ist herzlichst willkommen am Kurs teil zu nehmen. Es braucht keine Voraussetzungen oder Ausbildungen vorweg.

Meine Intension darin ist, Euch Basiswissen über den TimeWaver HOME wie auch vertiefteres Wissen über die Möglichkeiten dieses einzigartigen medizinischen Gerätes zu vermitteln und aufzuzeigen, wie es in allen Lagen des Leben einsetzbar ist.

Diese Ausbildung ist modular aufgebaut, wobei das 1. Modul sehr wichtig ist für alle. Je nach Interesse und Vertiefungswunsch können weitere Module hinzu gefügt werden. Langjährige Benutzer haben die Freiheit, einzelne Module zu buchen.

Ausbildung – Anwender in Energie- und Informationsfeld gesteuerten Frequenztherapie

Ausbildung – Anwender in Energie- und Informationsfeld gesteuerten Frequenztherapie für Mensch, Tier, Sport & Fitness – Informationsveranstaltung

Veranstaltungsort:

Samuel Hahnemann Schule GmbH, Brahmsstrasse 30a , 8003 Zürich, Schweiz

Die Planung für das nächste Jahr ist am laufen und wird in den nächsten Newsletter kommuniziert. Die Idee ist, eine Serie auch in Deutschland durchzuführen.

 

Viel Freude beim weiteren lesen. Der Krimi macht diesen Monat eine Pause. Aber, und: Ich habe Euch einen kleinen Leckerbissen vorbereitet:

Geschichten, die das Leben schrieb:

«Ich kannte Elisabeth Haich»

Ein Erlebnisbericht von Evelyne Mayer

 

Ich hoffe es hat Ihnen viel Spass gemacht den «Wave to Day» – Ausgabe Juli 2018 – zu lesen. Gerne dürfen Sie diesen an Ihre Freunde, Bekannte oder andere Interessierte weiter leiten.

IHR
 
Daniel Schwander
 
Biontologe®, Psychologischer-und Ernährungsberater, Betriebswirt und Controller, Berater für Medizinische Produkte

 

 

 

Schreibe eine Antwort